039: Lea Streisand „Berlin ist eine Dorfkneipe“ (Buch & CD)

  • LEA STREISAND
  • „Berlin ist eine Dorfkneipe“
  • Buch & CD, 120 S., 69 Min. 19×13,5cm
  • ISBN: 978-3-940767-78-3
  • Edition Mundwerk, GLP: 13,90 € (D)

Es gibt viele Berlinbücher. Aber LEA STREISANDs längst überfälliges zweites Werk ist ein Original. Schließlich ist die Autorin hier geboren und weiß, wovon sie spricht: Berlin ist die Kneipe auf dem verlassenen Marktplatz eines Kaffs namens Brandenburg. Manchmal tanzen wir auf den Tischen, manchmal liegen wir darunter, jeder war schon mal mit jedem im Bett und Weihnachten ist Lokalrunde. Endlich! Nach „Wahnsinn in Gesellschaft“ gibt es nun Lea Streisands zweites Solowerk (mit Geschichten aus dem sogenannten Großstadtalltag. Über 30 neue Geschichten, davon 18 zusätzlich auf der beiliegenden Audio CD.

Tracklist CD:

1 Ein Freund und Helfer
2 Heldensuche
3 Wie aus gutem Sex mal schlechter wurde
4 Total verklemmt
5 Ritter, Jungfer und die Pest
6 Agenten ohne Arbeit
7 Lesen tötet die Liebe
8 Wahlverwandtschaften
9 Feuerwehrhotline
10 Schwimmen9
11 Unsichtbare Filmstars
12 Incest is fi ne as long as you keep it in the family
13 Weihnachten in Familie
14 Der Wunderzug nach Guben

„Wahlverwandtschaften“  Snippet
HÖRBUCH FM über  „Berlin ist eine Dorfkneipe“

Alle Texte geschrieben und gesprochen von Lea Streisand, Gesamtspielzeit: 69 Minuten, Aufnahme, Mix, Mastering: Thomas Manegold, Silbenstreif Studio Berlin http://www.silbenstreif.de  © silbenstreif / periplaneta 2011


010: Leas Streisand „Wahnsinn in Gesellschaft“

  • LEA STREISAND
  • „Wahnsinn in Gesellschaft – Ausgesprochene Geschichten“
  • Von der Königin der Berliner Lesebühnen
  • Buch & 2CDs, 56 S./119min., 13,5×13,5cm
  • ISBN: 978-3-940767-45-2
  • Edition Mundwerk, GLP: 14,90 € (D)

Mit Ironie und offensichtlich einer sehr eigenen, wunderbaren Beobachtungsgabe gesegnet, reflektiert Lea Streisand in ihren Geschichten ihr Umfeld mit all seinen liebenswerten und hassenswerten Eigenarten, Schwächen und Stärken. Das ist zwar zu einem großen Teil Berlin, aber eben nicht nur. Trips ins Ausland, ob nach Göteborg oder München, liefern ebenfalls Vorlagen, wie  auch unglaubliche Begebenheiten an ungewöhnlichen Orten. Das sind dann weniger plakative Sauereien auf dem Klo, als beispielsweise Handys in Bibliotheken oder ein Gespräch im Callcenter mit  einem uneinsichtigen Kunden. Leas Geschichten sind Episoden, die schnell zur Sache kommen und eine Liebe zur Sprache und Erzählkultur offenbaren, ein Staunen über die allmächtige Dummheit in der Welt und die viele Lebensweisheiten beinhalten.

Eigentlich erklärt dieses Hör-Buch in nur zwei Stunden alle Fragen zur Person Lea Streisand und außerdem natürlich alle Fragen, die einem zu Berlin und zu den Überlebensstrategien der dort lebenden Künstler und Studenten einfallen. Lea Streisands Geschichten sind pädagogisch wertvoll und extrem hintersinnig. Weil sie die tragischen Momente des Lebens freilegen und überspitzt ironisch auf den Punkt bringen, sind sie extrem unterhaltsam.

Für die 2. Auflage wurde die Doppel-CD zu einem Hör-Buch erweitert, das diverse Texte der Autorin auch in Schriftform enthält.  U.a. „Das Schaf“, „Weihnachten in der Heimat“ und „Wahnsinn in Gesellschaft“ sowie einen Bonustext, der nicht auf der CD enthalten ist.

Lea Streisand: „Erzähltechniken“ (c)periplaneta.com all rights reserved